office(@)growmind.at

Wenn Scheitern keine Option ist: Verhandeln und Führen durch Pandemiezeit – als Unternehmer*in

Wenn Scheitern keine Option ist: Verhandeln und Führen durch Pandemiezeit – als Unternehmer*in

Verhandeln und Führen durch Pandemiezeit

Als das ganze Land im Lockdown versank, machte sich der Familienvater auf den Weg zu seinem Kunden, den er seit 5 Jahren erfolgreich betreute. Gerüstet mit einem negativen Covid-Test und einem Schimmer Hoffnung, fuhr er den 1.200 km langen Weg über die Grenze, ins Nachbarland. Seine Begleiter waren große Sorgen und die größten Motivatoren überhaupt: Liebe und Verantwortung – für seine Familie und die Familien seiner 120 Mitarbeiter*innen, die von seinem unternehmerischen Tun abhängen. Am Ende der 10 Stunden-Fahrt konnte er es nicht fassen: Er stand vor geschlossenen Türen. Sein Kunde musste seine Fabrik lockdown-bedingt schließen.

Risiko gehört zum Geschäft und Verhandlungsgeschick zum Alltag.

Covid und Lockdown machten uns allen einen Strich durch die Rechnung. Es gibt diejenigen, die im Home Office arbeiten (meistens im Angestelltenverhältnis). Und es gibt diejenigen, die nicht mehr arbeiten dürfen oder können – weil einfach wenig bis keine Arbeit mehr da ist. Für diese Menschen gibt es weder Arbeitslosengeld, noch Kurzarbeit. Rechnungen müssen sie trotzdem zahlen: Sozialversicherung, Fixkosten, Gehälter, Kreditraten, Familienunterhalt und … Steuern.

Diese Menschen, die Unternehmer*innen, wissen: Risiko gehört zum Geschäft und Verhandlungsgeschick sichert ihr täglich Brot.

Geschickt (ver)handeln und führen in der Krise

1) Tauschen Sie Fresser gegen Ressourcen

Fragen Sie sich: Welche Projekte und Kunden sind es wert, dass Sie Ihre Energie hinein investieren? Welche Kosten können Sie optimieren? Vielleicht können Sie bessere Konditionen für Ihren Miet- oder Leasingvertrag verhandeln bzw. diese Ressourcen mit jemandem teilen? Wenn Sie unter Druck verhandeln, empfehle ich Ihnen diese 5 Tipps.

Wenn Sie Verträge neu verhandeln, hier finden Sie 3 hilfreiche Schritte.

Analysieren Sie jetzt Ihre Zeit- und Kostenfresser. Und dann werfen Sie sie über Bord! Ohne Wenn und Aber: Fokus auf das Wesentliche und Ressourcen freisetzen ist nicht nur das Gebot dieser Stunde. Wenn Sie es schaffen, diesen Fokus für sich und Ihr Geschäft über die „Ausnahmesituation“ hinaus zu halten, haben Sie langfristig viel für die Effizienz und den Erfolg Ihres Business‘ getan!

2) Investieren Sie, aber richtig!

Auch wenn es zu mutig scheint: Es lohnt sich zu investieren. Worin? In der strategischen (Neu)aufstellung Ihres Unternehmens: Jetzt ist die beste und richtige Zeit dafür. Meine Empfehlung an Sie: Nehmen Sie sich jetzt die Ruhe und denken Sie mindestens ein bis drei Jahre weiter – mit allen damit behafteten Unsicherheiten. Entwickeln Sie daraus ein Konzept für benötigte Kompetenzen. Prüfen Sie sich und Ihre Mitarbeiter auf vorhandene Kompetenzen und vergleichen Sie. Vielleicht ist es sinnvoll, Mitarbeiter an anderer Stelle einzusetzen? Welche Qualifikationen müssen Sie „zukaufen“? Wenn Sie Mitarbeiter in Kurzarbeit haben, finden Sie hier einige Ideen:

3) Upgraden Sie Ihre Produkte

Ich weiß, Sie haben Ihre Strategie und wollen nicht auf Qualität verzichten. Dennoch denken Sie daran: Unsere Bedürfnisse haben sich in den letzten Monaten rasch verändert – Ihre Kund*innen sind keine Ausnahme. Erkundigen Sie sich: Welche neue Kompetenzen, Leistungen und Produkte brauchen Ihre Geschäftspartner? Ergänzen und aktualisieren Sie Ihr Angebot, damit Sie Ihren Kund*innen entgegenkommen.

4) Neue Kunden, neues Spiel

Erweitern Sie Ihren Horizont in Sachen Märkte, Kunden und Kooperationen. Sie müssen nicht jeden neuen Trend verfolgen, aber vergessen Sie nicht: Innovationen haben sich oft aus der Not entwickelt. Durch Kooperationspartner können Sie neue Produkte entwickeln und Zugang zu neuen Kunden gewinnen.

Vorsicht bei Beteiligung an Kosten, Risiko und Verlusten! In meiner Erfahrung aus über 20 Jahren als Juristin und Verhandlungsexpertin für Banken habe ich Einiges erlebt und daraus gelernt. Für die erfolgreiche Preisverhandlung als Unternehmer*in, lesen Sie hier:
http://growmind.at/preise-verhandeln-als-selbststandiger-in-der-vorbereitung-liegt-der-schlussel-zum-erfolg/

Wünschen Sie sich gerade jetzt eine SparringPartnerin an Ihrer Seite, mit der Sie sich solide auf Ihre Verhandlungen vorbereiten können – von der perfekten Verhandlungsstrategie bis zur Umsetzung?

In mir schlägt ein Unternehmerherz, darum habe ich speziell für Sie ein ganz besonderes Angebot:

Fit für schwierige Verhandlungen in der Krise
In 6 intensiven Stunden Business-Coaching:
• Entwickeln wir Strategien für Ihre konkrete Verhandlungssituation,
• Lernen Sie, Ihren Verkaufsdruck in den Griff zu bekommen,
• Stärken wir Ihre Position und Verhandlungssicherheit.
Extra: Auf Wunsch unterstütze ich Sie am Verhandlungstisch.

Probieren Sie es aus: In einem 60-minütigen Zielgespräch – in Wien oder online – durchleuchten wir Ihre Themen und setzen die ersten Schritte. Sie werden sehen: Damit haben Sie schon viel erreicht. Wenn Sie danach den Weg mit mir weitergehen möchten, schenke ich Ihnen gerne dieses Zielgespräch.

Sie erreichen mich unter: office@growmind.at oder +436602400135


Ihre Raluca Ionescu


Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *