office(@)growmind.at

Verträge neu verhandeln in Krisenzeiten: 3 Schritte zum langfristigen Erfolg

Verträge neu verhandeln in Krisenzeiten: 3 Schritte zum langfristigen Erfolg

Verträge neu verhandeln in Krisenzeiten

Corona und der damit verbundene Shutdown vieler Wirtschaftsbereiche stellt Unternehmer vor neue Herausforderungen: Was tun, wenn ein Lieferant nicht mehr liefern kann? Was tun, wenn ein Kunde die Rechnung nicht mehr bezahlen kann? Was tun, wenn ein Geschäftsraummieter seine Miete nicht begleicht? Wie geht „Verhandeln in der Krise?“.

Im „normalen“ Leben bisher hatte der Unternehmer immer die Wahl, die Alternative: Wenn ein Vertrag nicht eingehalten wird, konnte man ihn kündigen und sich einen neuen Vertragspartner suchen (von rechtlichen Schritten einmal abgesehen). Ein neuer Lieferant, ein neuer Geschäftsraummieter, ein neuer Abnehmer…

Was tun, wenn man keine Alternativen mehr hat?

Das ist jetzt anders. In der Krise, wie sie sich jetzt darstellt, gibt es diese Alternativen nicht! Der Vermieter findet keinen neuen Mieter, der Unternehmer keinen neuen Lieferanten und keinen neuen Kunden für sein Produkt.

Was also jetzt tun? Wie kann der Unternehmer in dieser Situation am besten vorgehen?

Umdenken: Kooperation in der Wirtschaftskette statt Kampf ums Gewinnen

Zuerst mal braucht es ein Umdenken: Es wird uns gerade jetzt sehr klar und deutlich, dass wir alle in einer Wirtschaftskette zusammen hängen und nur miteinander weiterkommen. Kämpfen führt in den Untergang. Kooperation ist der Schlüssel zum Verhandeln in der Krise.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um die Zusammenarbeit mit zuverlässigen Geschäftspartnern zu stärken. Sie werden vielleicht Zugeständnisse machen, die im Normalfall für Sie undenkbar gewesen wären! Aber genau das kann vielleicht Geschäft Ihres Partners retten. Versuchen Sie den Blickwinkel zu ändern: Sehen Sie diese Zugeständnisse als Investition in die Zukunft. Langfristig kann es sich als positiv erweisen, wenn Sie jetzt helfen und damit Geschäftspartner an sich binden.

Wirtschaftlich denken und menschlich handeln: 3 Schritte zur neuen Vereinbarung

Wie verhandeln Sie in der Krise am besten, wie gehen Sie konkret vor?

1. Vorbereitung: Analysieren Sie Ihre Lage. Fragen Sie sich:

  1. Wer braucht mein Geld jetzt gerade am dringendsten?
  2. Welche meiner Bedürfnisse können durch staatliche Förderungen abgedeckt werden?
  3. Welche Ressourcen kann ich mit meinen Kunden teilen? Informationen, Netzwerk, Leistung, die mich nicht viel kostet, aber ihm wichtig ist.

2. Kontakt mit Ihren Geschäftspartnernaufnehmen. Fragen Sie Ihre Geschäftspartner:

  1. Wie geht es Ihnen?
  2. Wie kann ich dazu beitragen, dass unsere Kooperation weiter erhalten bleibt?
  3. Welche Anhaltspunkte können wir für unsere weitere Kooperation finden ?

Wenn dem Geschäftspartner seine Perspektive aussichtslos erscheint, versuchen Sie gemeinsam herauszufinden, wie sein Geschäft vor der Krise lief. Was soll danach anders sein? Wie könnte die Krise beitragen, sein Geschäft auf neue Beine zu stellen?

3. Konkrete Vereinbarungen für die Überbrückungsphase treffen.

Wie lange diese Phase dauert, mag aus heutiger Perspektive schwer einschätzbar sein. Wichtig, dass Sie die Situation nicht einfach weiter laufen lassen und „schauen, was passiert“, sondern sie mit Ihren Geschäftspartnern aktiv gestalten und diese Vereinbarungen schriftlich festhalten.

Mit Ablaufdatum, sei es ein fixes Datum oder solange die staatlichen Einschränkungen in der derzeitigen Form aufrecht sind. Bei Bedarf können Sie die Vereinbarung zu einem späteren Zeitpunkt verlängern oder an neue Bedingungen anpassen.

Wichtig ist: Bleiben Sie im Gespräch!

Die Wirtschaftskette muss in Gang gehalten werden.

Jetzt ist es unerlässlich, die Wirtschaftskette in Bewegung zu halten, so gut es irgendwie geht. Die Zeit der Einzelkämpfer ist vorbei. Wer weiter kommen will, muss die anderen mitnehmen. Nur so kann sich jeder einzelne erholen und wir als Gesellschaft gewinnen. Gemeinsam können wir alle gestärkt und vielleicht weiser aus dieser Krise hervorgehen.

Brauchen Sie bei Ihren Verhandlungen Unterstützung in dieser speziellen Zeit? Gerne spreche ich mit Ihnen Ihre konkrete Situation durch oder unterstütze Sie am Verhandlungstisch.

Gemeinsam meistern wir auch diese schwierige Lage!

Sie erreichen mich unter: office@growmind.at oder +436602400135


Ihre Raluca Ionescu


Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *