office(@)growmind.at

LEADERSHIP – kann man/frau es lernen?

LEADERSHIP – kann man/frau es lernen?

Was ist erlernbar – Was liegt in der Leadership-DNA – Wie kann man vom Rohdiamant zum Leader-Brillant werden?

„Leadership kann man nicht einfach lernen, es ist ein Talent. Es ist genauso angeboren wie der Hausverstand“, ist mein Kollege überzeugt. Masterstudien, Kurse, Seminare die den Teilnehmern versprechen, Leadership erlernen zu können – alles umsonst. „Schau Raluca, in meinem Berufsleben hatte ich gute Manager, gute Mentoren, aber von Leadern,,, habe ich nur gelesen. Darum sage ich es: Leader werden geboren“. Punkt.

Jeder Mensch hat einen inneren Kraftkern.

Im ersten Augenblick wollte ich ihm widersprechen, denn ich glaube mehr an die Entwicklungskraft als an angeborene Talente. Darum bin ich Coachin geworden: Aus Überzeugung, dass alle Menschen Begabungen haben und einen inneren Kraftkern besitzen, ein Potenzial, das vielen Menschen nicht bewusst ist. Doch gerade dieses Potenzial hilft uns, unsere Grenzen zu erweitern, auch wenn vieles anfangs unmöglich erscheint. Daher liebe ich es, Menschen zu begleiten und zu unterstützen, damit sie ihren eigenen Kraftkern aktivieren, Klarheit über ihre Ziele gewinnen und ihr Potenzial maximal ausschöpfen.

Ich kann einfach nicht akzeptieren, dass Leadership von Natur vorgegeben ist und wer das nicht „im Blut“ hat, kein Leader sein kann! Es gibt viele Puzzlesteine, die zusammenpassen müssen, damit ein Mensch zum Leader wird. Viele versuchen den klassischen Karriereweg: Diplom – Arbeit – Karriereleiter. Schritt für Schritt. Ist das das richtige Rezept?

Was ist erlernbar und trainierbar?

Vorbei ist die Zeit der großen Gründer, die aus dem Nichts den Sprung an die Spitze schafften – durch unermüdliche Arbeit und Beharrlichkeit. Wir leben in einer Zeit, in der ein Diplom keine Jobgarantie mehr ist. Und trotzdem – wer den Leadershipweg gehen will, braucht Grundwissen.

Wissen und Know-How, die erklären, wie Organisationen funktionieren und die eine starke theoretische Basis bilden: z. B. Grundlagen der Wirtschaft, Management, Recht, Führungstheorien, Organisationspsychologie und Kommunikation. Best-practice Beispiele ergänzen die Bildung und geben Einsichten hinter die Kulissen erfolgreicher Manager.

Tools & Methoden für die praktische Anwendung sind Werkzeuge für den Führungsalltag. Skills lassen sich gut in Gruppen trainieren – die Ergebnisse sind aber nur dann nachhaltig, wenn ein Change im alten Musterverhalten stattfindet.

Kurz gesagt: Alles, was man sich auf der logisch-intellektuellen Ebene einprägt, ist lernbar und trainierbar. Doch Theorie zu erlernen reicht nicht, um ein Umdenken auszulösen, Verhalten zu ändern und nachhaltige Ergebnisse zu sichern.

Wissen ist nicht gleich Wollen und Können.

Was bringen „geborene“ Leader von Zuhause mit?

Diese 5 persönlichen Qualitäten machen den Unterschied – zwischen Leadern und die Anderen.

1. Leidenschaft

Leader brennen für ihre Arbeit und für ihre Mitarbeiter. Sie sind keine Einzelgänger, ganz im Gegenteil. Sie bauen Menschen und Teams auf, unterstützen sie und fördern eine positive Führungskultur. Sie sind bemüht ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem ihre Mitarbeiter gerne und engagiert mit ihnen bzw. für die Organisation arbeiten.

2. Soziale Kompetenz & Empathie

Sozial kompetente Führungskräfte wissen, dass Wirtschaft ein Mittel zum Zweck ist. Es sind die Menschen, die der Wirtschaft Sinn geben. Sie haben ein ehrliches Interesse an ihren Mitmenschen, nehmen Rücksicht auf Probleme in ihrem Team und sorgen für ein gutes Arbeitsklima. Mehr dazu in „Haltung und Kompetenz in der Führung von Remote-Teams“.

3. Entschlossenheit & Fairness

Faire Leader verteilen die Aufgaben korrekt und honorieren Engagement und gute Leistung. Sie scheuen sich nicht davor, Missstände anzusprechen, dagegen zu steuern und Entscheidungen zu treffen. Hier lesen Sie dazu über den Umgang mit Low-Performance.

4. Logisches Denken & Hausverstand

Logik und Hausverstand bilden die solide Basis für Entscheidungen. Während Logik für Denkprozesse unabdingbar ist, sorgt der Hausverstand für Bodenständigkeit und praktische Lösungen. Bei jeder Entscheidung gilt: Gute Entscheidungen benötigen eine solide Basis an Expertise. Hier lesen Sie mehr über die Vorteile der fachlichen Expertise in der Führungsetage.

5. Authentizität

Authentische Leader zeigen sich „ungeschminkt“, stehen zu ihren Fehler und nennen die Dinge beim Namen. Dabei bleiben sie immer sozial kompetent, respektvoll und fair. Das macht die Interaktion mit ihnen angenehm – auch in problematischen Situationen.

Über die 7 persönliche Qualitäten, die gute Führungskräfte nicht nur in der Krise ausmachen, können Sie hier lesen.

Vom Rohdiamant zum Leader-Brillant

Wenn Leadership nicht einfach erlernbar ist, wie kann man doch LeaderIn werden? Dafür gibt es keine vorgefertigte Schablone. Das braucht individuelle Prozesse, die für jede/n Einzelne/n maßgeschneidert werden.

Wünschen Sie sich als Leader Impact innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation? Dann bin ich gerne für Sie da: Im Coaching konzentrieren wir uns auf die Aktivierung Ihres Kraftkernes. Am Ende dieses Prozesses erlangen Sie Klarheit über Ihre Rolle als Leader und finden Zugang zu Ihrer Intuition. Dies wird Sie in den Augen anderer einzigartig machen und diese gleichzeitig inspirieren, da es aus Ihrem inneren Kern kommt.

Mein Rezept:

SIE bringen eine gute Dosis Ehrlichkeit und eine Prise voller Mut zur Veränderung mit.

ICH bringe jede Menge Vertrauen, Wertschätzung, Coaching Skills und Humor mit.

GEMEINSAM:

• schärfen wir Ihr Leadership-Profil,
• stärken wir Ihre Führungshaltung,
• feilen wir an Ihrem Auftritt als inspirierendes Vorbild und
• bringen wir Sie zum Strahlen – mit allem was Sie ausmacht!

Mein Programm „Führen Sie mit Star-Faktor!“ ist genau für Sie konzipiert.

Sie erreichen mich unter: office@growmind.at oder +436602400135


Ihre Raluca Ionescu


Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *